Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: Eine Frage von Moral? · Re: Stromvergleich im Internet: * · Das Haus vom Wendler · Tipp19: Uhrzeit Windows und Linu* · Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video · Re: Neue User · Re: Zensur im Internet

HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (k)ubuntu installieren

Beitragvon schnellie » Samstag 14. Juni 2008, 14:30

Hallo Friedhelm,

danke für das Feddback :-) Ja, ich kann das verstehen... Bei mir war es damals (6.06) das Gleiche... Kann nicht unter einem System arbeiten, wo der Drucker nicht funktioniert und hatte Linux deshalb auch immer nur Stiefmütterlich behandelt; obwohl ich endlich von Windoof weg wollte... Seitdem der Drucker nun immer irgendwie funktioniert ist unser Win XP am einstauben :-) Viel Spaß, weiterhin :-)
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Advertisement

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (k)ubuntu installieren

Beitragvon derfinsterling » Sonntag 13. Juli 2008, 18:41

Hallo!

Schon eine Idee, wie das unter Hardy 64bit laufen könnte? Ich steh nämlich mittlerweile komplett an... :-(
derfinsterling
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (k)ubuntu installieren

Beitragvon schnellie » Sonntag 13. Juli 2008, 19:12

Hallo,

ich habe leider auch keine Idee :-( Vielleicht hat ja jemand anderes mal eine Idee??? Konnte bisher im Netz auch nichts weiteres dazu finden :-(
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (k)ubuntu installieren

Beitragvon derfinsterling » Montag 14. Juli 2008, 19:09

Ok, ich konnte eben ne Testseite drucken, nachdem ich AppArmor for Cups auf complain-mode umgestellt hab.

Ein Vergleich der gleichen Datei, gedruckt vom Windows-Laptop und vom Linux-PC: Das Farbschema ist anders, aber sonst hauts hin.

Ich hab so viel probiert, um das Ding zum laufen zu kriegen, aber das letzte war:

offiziellen Treiber runterladen (unter den oben beschriebenen Links), aber die deb-files hab ich in tarballs umgewandelt mit alien.
dann von dort das ppd-file angeben unter Systemverwaltung/Drucken,
Dann noch

sudo aa-complain cupsd

Neustart und - funkt.

Keine Ahnung warum es gestern nicht ging, da hab ich das eigentlich auch 17x probiert...
derfinsterling
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (k)ubuntu installieren

Beitragvon schnellie » Dienstag 15. Juli 2008, 22:35

Hallo derfinsterling,

{USERNAME} {L_WROTE}:... aber die deb-files hab ich in tarballs umgewandelt mit alien.
dann von dort das ppd-file angeben unter Systemverwaltung/Drucken,


da hast du mich mit auf eine Idee gebracht... Schreibe gleich noch eine Anleitung in den ersten Beitrag, wie es nun auch ganz einfach unter 64 Bit geht :-)
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon schmidtpublic » Sonntag 10. August 2008, 10:46

:D Vielen Dank für diese erstklassige Beschreibung.
Etwas abweichend war die Installation, die ich über System->Drucker gemacht habe (Ubuntu 8.04 64bit).
Dort konnte ich die PDD manuell auswählen (/usr/share/cups/model/Epson-AL-C1100-fm3.ppd) und danach lies sich dann endlich die Testseite drucken.

Ein weiterer Schritt Richtung Freiheit!
Natürlich kann man sich immer wieder fragen, ob Linux nicht doch etwas anstrengend ist, wenn man zum Anschluss eines einfachen Druckers mehr als 30 Minuten braucht (und viel lesen & verstehen muss). Aber das soll's wert sein, um sich von den Launen eines unfreien Betriebssystems unabhängig zu machen ;-)

Viele Grüße, Stefan
schmidtpublic
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon schnellie » Sonntag 10. August 2008, 12:32

Prima Stefan, dass es nun auch bei dir funktioniert :-) Ich habe mittlerweile sooo oft mein Kubuntu neu installiert, dass ich für den Drucker nur noch 3 Minuten benötige... Wenn man es Zwei mal erfolgreich geschafft hat, reichen ja selbst für Anfänger die Kurzanleitungen :-)
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon corley » Mittwoch 25. Februar 2009, 23:24

Moin!

Fetten Respekt..

Wenn das keine amtlich narrensichere Anleitung ist, weiß ich auch nicht weiter...
Das mit den 5 Minuten kommt sogar fast hin.. Hat alles stressfrei hingehauen.. Installation als Netzwerkdrucker an einem NAS per SMB..
Beim Testseite ausdrucken klickt der Epson zum Aufwärmen und - blinkt.. das Drucken hat er auch seien gelassen.. Gut, dachte ich mir.. hast es doch mal wieder vermasselt..

Aber wie immer bei solchen Geschichten befindet sich das Problem naturgemäß zwischen Stuhllehne und Tastatur..
Als ich denn mal den leeren Papierschacht aufgefüllt hab, kam auch die Testseite raus... :asdf: Geschichten, die das Leben schreibt.

Danke für das umfangreiche Tutorial!

Ralf
corley
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon Lothar » Samstag 28. Februar 2009, 12:24

Hallo,

ich habe zwar kein Debian auf meinem Druckserver (openSUSE 11.1) aber ähnliche Probleme mit foomatic-rip failed.
Nachdem ich dann das mit dem aa-complain cupsd gemacht habe, ging es nicht besser.

Kann ich foomatic-rip irgendwie solo testen um zu sehen was das script da tut ?

Z.B. mit 'cat print.ps | foomatic-rip'

Ich kenne das Problem mit der Einrichtung dieses Druckers, denn ich hatte das schon vor dem OS Upgrade (Neuinstallation).
Meine ppd Dateien hatten vorher funktioniert und diese habe ich auch jetzt verwendet. Zum Test habe ich noch mal das RPM
installiert und dessen ppd Datei als dritten Drucker eingerichtet (neben SW und Farbe).

Danke

Lothar
Lothar
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon Gast » Samstag 28. Februar 2009, 14:12

Also ich habe das Problem jetzt lösen können.

1. ) Es fehlte die pstoalc1100.sh.

Diese Datei ist aus dem Packet (Epson-ALC1100-filter-1.2.tar.gz) zu installieren wie schon beschrieben. Ich habe mir die Datei nachträglich aus dem tgz geholt.
Dann noch die Datei alc1100 aus selbigem Packet installieren. Ich habe zusätzlich aus meiner alten Installation (Backup) das Verzeichnis alc1100 in /etc/epkowa/ übernommen. Weis nicht ob das nötig ist.

2. ) Die Datei alc1100 verwendet noch die alte libstdc++.so.5.

Die openSuSE 11.1 verwendet noch die alte libstdc++.so.5, welche nicht mit einem Symlink auf die 6er Version zeigen darf. Die ABI hat sich offenbar geändert.
Meine Lösung bestand nun darin, aus meinem Backup :-) noch die alten libstdc++.so.5* Dateien zu kopieren.

Nun kann auch ich drucken.

Gruß

Lothar
Gast
 

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon schnellie » Samstag 28. Februar 2009, 14:22

Hallo Lothar,

vielen Dank für die ausführliche Rückmeldung und super, dass es bei dir wieder funktioniert...
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1420
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: HowTo: Epson Aculaser C1100 Debian / (*)ubuntu installieren

Beitragvon smiley_28 » Freitag 13. März 2009, 11:26

moin moin,

an erster stelle ( auch wenn' s nur für schnellie ist, als erinnerung ;) ) eine sehr gute anleitung um den alc1100 zum laufen zu bringen. als ich' s vor ca. 3 jahren bei meiner ersten ubuntu-installation in 64 bit architektur probierte nach dieser anleitung ( die ich erst später fand ) den drucker zu installieren - klappte alles wunderbar.
wie es ja so ist ( besonders als newbie zum "lernen" ) sammelt sich während vieler softwareinstallationen, downloads in drei jahren massig viel an dateileichen an, die hdd wird zugemüllt. das bringt natürlich mit sich, dass das sys tag für tag langsamer wird - afaik entschloss ich mich dazu das system neu aufzusetzen.
leider bekomme ich trotz vielen versuchen der installation KEINE seite mehr aus dem drucker heraus - ja nicht mal ein blinken der DATA led kommt. der drucker wird vom system erkannt, das *.ppd file habe ich auch zugewießen .. aber er druckt einfach nicht. andere (implementierte) treiber wie z.b. für den alc1900, oder alc4000 etc. bringen zwar duie DATA led zum blinken ... mehr aber auch nicht. nicht einmal dass vertraute "klack" ist zu hören, wenn ein druckjob im drucker-ram landet. bin irgendwie verzweifelt, weil' s nach tagen probieren immer noch nicht klappt ... weder mit 7.10, 8.04, 8.10 oder gar der alpha4 von jaunty(9.04) in den 64 bit versionen - was aber 3 jahre lang unter 64 bit funktionierte ... :-/ unter der 32 bit vers. von 8.10 klappte alles auf anhieb mit den treibern von avasys.

vielleicht hat ja einer von den hier lesenden eine idee, was man noch machen könnte, was hier nocht nicht beschrieben ist, um dem alc1100 ein bedrucktes blatt papier zu entlocken.

gruesse ... smiley ;)
smiley_28
 

VorherigeNächste

Zurück zu Tutorials, Anleitungen, HowTo's, FAQs

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM