Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: Datenschutzerklärung · Eine Frage von Moral? · Re: Stromvergleich im Internet: * · Das Haus vom Wendler · Tipp19: Uhrzeit Windows und Linu* · Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video · Re: Neue User

.ausgestrahlt-Newsletter 16.03.2016

Diskutiere mit anderen über die mehr oder weniger aktuellen Nachrichten der Welt...

.ausgestrahlt-Newsletter 16.03.2016

Beitragvon schnellie » Mittwoch 16. März 2016, 13:15

.ausgestrahlt-Newsletter

16. März 2016
es schreibt: Armin Simon

Lesen, handeln und weiterschicken!


Liebe Leser,

eine kleine, aber medienwirksame Anti-Atom-Demo organisierte .ausgestrahlt gestern vor dem Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Dort kämpfen die AKW-Betreiber gestern und heute für möglicherweise milliardenschwere "Entschädigungen": Sie beklagen, dass der Bundestag im Sommer 2011, nach Fukushima und unter dem Eindruck der massiven Anti-Atom-Proteste acht Meilern die Betriebserlaubnis entzog und zudem die kurz zuvor beschlossene Laufzeitverlängerung wieder zurücknahm.

"Eon, RWE und Vattenfall sind keine Geschädigten, sondern Schadensverursacher", kommentierte .ausgestrahlt: "Schaden entsteht nicht durch das Abschalten von Atomkraftwerken, sondern durch ihren Betrieb." Mehr dazu in unserer Pressemitteilung ({DESCRIPTION}) sowie im .ausgestrahlt-Blog ({DESCRIPTION}).

Die Bundesregierung betonte vor Gericht übrigens, es sei explizites Recht des Gesetzgebers, das Atom-Risiko jederzeit neu zu bewerten und gegebenenfalls auch Atomkraftwerke abzuschalten. Sorgen wir gemeinsam dafür, dass sie von dieser Möglichkeit schnell wieder Gebrauch macht – Gründe gibt es mehr als genug.

Herzliche Grüße
Armin Simon
und das ganze .ausgestrahlt-Team

--------------------------------------------------------------------------
Weitere Themen in diesem Newsletter
--------------------------------------------------------------------------

2. Erklär-Video zur Brennelemente-Steuer
3. Rückblick: Mahnwachen, Demos, Fukushima-Kongress
4. Blick über den .ausgestrahlt-Tellerrand


-------------------------------------------------
2. Erklär-Video zur Brennelemente-Steuer
-------------------------------------------------

Während die Atomkonzerne mit Verfassungsbeschwerden versuchen, ihre Bilanzen aufzubessern, planen CDU und CSU bereits ein neues Milliardengeschenk für sie: Ab 2017 wollen sie den AKW-Betreibern die Brennelemente-Steuer erlassen und die Produktion von Atomstrom damit wieder richtig rentabel machen. Was es mit der Steuer auf sich hat, erläutert leicht verständlich unser neues Erklär-Video ({DESCRIPTION})– gleich ansehen und weiter verbreiten!


-------------------------------------------------
3. Rückblick: Mahnwachen, Demos, Fukushima-Kongress
-------------------------------------------------

Von "mindestens 100" Mahnwachen rund um den 5. Jahrestag der Katastrophe von Fukushima hatten wir im letzten Newsletter berichtet. Dann jedoch ging es auf der .ausgestrahlt-Aktionskarte Schlag auf Schlag, ein neuer Eintrag folgte auf den nächsten. Schlussendlich waren es mehr als 200 Mahnwachen, plus Demonstrationen in Neckarwestheim (Fotos, Audio-Dokumentation, Presseschau - {DESCRIPTION}), Kiel (Fotos, unter "Rückschau" - {DESCRIPTION}) sowie Antwerpen; dieses Wochenende folgt noch eine Demo in Berlin ({DESCRIPTION}).
Die .ausgestrahlt-Ausstellung "Fukushima, Tschernobyl und wir" ist weiterhin an unzähligen Orten zu sehen, auch Mahnwachen gibt es noch einige. Alle Termine findest Du auf der Aktionskarte ({DESCRIPTION}).
Auch vom IPPNW-Kongress "30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima", veranstaltet in Kooperation u.a. mit .ausgestrahlt, gibt es eine umfangreiche Online-Dokumentation ({DESCRIPTION}).


-------------------------------------------------
4. Blick über den .ausgestrahlt-Tellerrand
-------------------------------------------------

Aktive der Elektrizitätswerke Schönau fordern Grüne und CDU (oder wer auch immer am Ende über eine Koalition verhandelt) in Baden-Württemberg in einer Online-Petition ({DESCRIPTION}) auf, die Abschaltung des französischen Pannenmeilers Fessenheim als Ziel in den Koalitionsvertrag aufzunehmen.

_______________________________________________

.ausgestrahlt ist eine bundesweite Anti-Atom-Organisation. Wir unterstützen AtomkraftgegnerInnen, aus ihrer Haltung öffentlichen Protest zu machen. Mit diesem Newsletter informieren wir über Kampagnen, Aktionen und politische Entwicklungen.

Mehr über .ausgestrahlt: https://www.ausgestrahlt.de/ueber-uns/a ... nen-blick/

Spenden für .ausgestrahlt: https://www.ausgestrahlt.de/spenden/aktionen/allgemein/
Oder direkt auf unser Spendenkonto (IBAN): DE 51 4306 0967 2009 3064 00 bei der GLS-Bank, BIC: GENODEM1GLS
.ausgestrahlt ist vom Finanzamt Hamburg als gemeinnützig anerkannt.
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Advertisement

Zurück zu Nachrichten, aktuelles aus aller Welt, wissenswertes

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM