Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video · Re: Neue User · Re: Zensur im Internet · Neue User · Jetzt unterschreiben: Stoppt die* · .ausgestrahlt-Newsletter 04.05.2* · TTIP: Demo + Petition dagegen

Sport. Warum er so gut und wichtig ist.

Diskutiere mit anderen über die mehr oder weniger aktuellen Nachrichten der Welt...

Sport gegen Angst

Beitragvon xyCommander » Dienstag 7. Dezember 2010, 19:41

Laufen gegen die Angst
Viele Patienten mit chronischen Erkrankungen leiden unter Ängsten, die oft unbe-
merkt und damit auch unbehandelt bleiben. Dabei gibt es ein ganz einfaches Mittel,
um die Angst zu vertreiben: Sport. Zu diesem Ergebnis kommen Wissenschaftler der
University of Georgia in einem systematischen Überblick über die vorliegende For-
schung. Sie werteten Daten von 40 Studien mit insgesamt fast 3000 Teilnehmern
aus. Die in den einzelnen Studien untersuchten Patienten litten an einem breiten
Spektrum chronischer Leiden von Arthrose über kardiovaskuläre Erkrankungen bis
hin zu psychischen Störungen. Sie nahmen mindestens drei bis maximal zwölf Wo-
chen lang an regelmäßigen Sportübungen teil. Die einzelnen Sporteinheiten schwank-
ten von 10 bis 30 Minuten und länger. Je intensiver und ausdauernder die Kranken
Sport trieben, desto mehr verschwand die Angst. Die positive Wirkung des Sports
zeigte sich unabhängig vom Alter und vom Geschlecht der Teilnehmer. Und es spiel-
te keine Rolle, wie schweißtreibend der Sport war, ob nur moderat oder energisch
trainiert wurde. Bei allen chronischen Erkrankungen, mit Ausnahme der multiplen
Sklerose, reduzierten sich Angstzustände und Depressionen durch die Bewegung.

DAGMAR KNOPF

Matthew P. Herring u. a.: The effect of exercise training on anxiety symptoms among patients.
Archives of Internal Medicine, 170/4, 2010, 321–331.



Quelle: Psychologie Heute, August 2010
:-)
Diese Inhalte + lustige Bilder im Anhang gibt's übrigens jeden Tag von mir per E-Mail.
Mach ich für Freunde/Bekannte, einfach so, aus Spaß an der Freud. Und das seit etwa 7 Jahren...
Benutzeravatar
xyCommander
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 2080
Registriert: Samstag 2. November 2002, 13:25
Wohnort: 52xxx

Advertisement

Vorherige

Zurück zu Nachrichten, aktuelles aus aller Welt, wissenswertes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM