Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video · Re: Neue User · Re: Zensur im Internet · Neue User · Jetzt unterschreiben: Stoppt die* · .ausgestrahlt-Newsletter 04.05.2* · TTIP: Demo + Petition dagegen

.ausgestrahlt-Newsletter - 03-2016

Diskutiere mit anderen über die mehr oder weniger aktuellen Nachrichten der Welt...

.ausgestrahlt-Newsletter - 03-2016

Beitragvon schnellie » Donnerstag 3. März 2016, 13:05

.ausgestrahlt-Newsletter
03. März 2016
es schreibt: Armin Simon

Lesen, handeln und weiterschicken!


Liebe Leser,

bis Anfang März 2011 galt das AKW Fukushima-Daiichi offiziell als sicher. Wenige Tage später kam es in drei der sechs Reaktoren zum Super-GAU. Fukushima mahnt, alle AKW abzuschalten – damit es nie wieder so weit kommt.
AtomkraftgegnerInnen und Anti-Atom-Initiativen haben aus diesem Grund zur "NIE WIEDER-Woche" vom 4. bis 13. März bundesweit Veranstaltungen und Aktionen organisiert. Die .ausgestrahlt-Ausstellung "Fukushima, Tschernobyl und wir" etwa ist gut 70 mal zu sehen. In mindestens 100 Städten wird es in den kommenden Tagen Mahnwachen geben – zur Erinnerung an die Atomkatastrophe vor fünf Jahren und zum Protest dagegen, dass auch in Deutschland noch immer acht AKW am Netz sind. Hilf mit, das Atomrisiko, das uns alle bedroht, wieder ins öffentliche Bewusstsein zu tragen. Beteilige Dich an den Protesten, nimm FreundInnen, Bekannte, KollegInnen mit! Alle Termine und Orte findest Du auf der .ausgestrahlt-Aktionskarte.

Deine Stadt ist noch nicht dabei? Dann melde doch selbst noch schnell eine Mahnwache an.

In Kiel, Berlin und Neckarwestheim wird es rund um den Fukushima-Jahrestag Anti-Atom-Demonstrationen geben, ebenso im belgischen Antwerpen. Bist Du mit dabei? Mehr Infos findest Du hier.

Kein AKW ist sicher. Die nächste Atomkatastrophe könnte auch bei uns passieren. Warten wir nicht, bis es zu spät ist. Machen wir gemeinsam Druck, die AKW abzuschalten, BEVOR es zum nächsten Super-GAU kommt!

Herzliche Grüße
Armin Simon
und das ganze .ausgestrahlt-Team


--------------------------------------------------------------------------
Weitere Themen in diesem Newsletter
--------------------------------------------------------------------------

2. Längeres Feilschen um Atommüll-Kosten
3. Schon 35.000 gegen Steuerbefreiung für AKW
4. Grüße aus Fukushima


-------------------------------------------------
2. Längeres Feilschen um Atommüll-Kosten
-------------------------------------------------

Zig Milliarden haben sie verdient mit dem Atomstrom, doch für den Atommüll soll jetzt die Allgemeinheit zahlen: So hätten es die AKW-Betreiber am liebsten. Bis vor Kurzem noch schütteten sie fette Dividenden an ihre AktionärInnen aus und versuchten, ihre Haftung für den Müll mit Unternehmensaufspaltungen loszuwerden. Nun jammern sie, sie stünden kurz vor dem Ruin, jedenfalls wenn sie für den von ihnen verursachten atomaren Dreck einstehen müssten. Eine durchsichtige Taktik.
Die vom Wirtschaftsministerium einberufene Atom-Finanz-Kommission betonte anfangs noch, das Verursacherprinzip gegenüber den Konzernen durchsetzen zu wollen. In den bisher bekannt gewordenen Entwürfen ihres Abschlussberichts ist davon jedoch keine Rede mehr: Die Atom-Konzerne sollen sich demnach mit einer begrenzten Einmalzahlung von ihrer unbegrenzten Haftung freikaufen können. Ein Großteil der Kosten, welche die jahrtausendelange Lagerung des Atommülls verursachen wird, bliebe somit an den SteuerzahlerInnen hängen.
.ausgestrahlt hat Fragen und Antworten zum Thema zusammengestellt und wirft auch einen kritischen Blick auf die Zahlen, mit denen die Konzerne (und leider auch die Atom-Finanz-Kommission) dabei hantieren:
https://www.ausgestrahlt.de/mitmachen/k ... -fuer-akw/
(Abschnitt "Hintergrund" ganz unten auf der Seite)


-------------------------------------------------
3. Schon 35.000 gegen Steuerbefreiung für AKW
-------------------------------------------------

Auf viele Milliarden Euro "Schadensersatz" haben die AKW-Betreiber die Bundesregierung verklagt, weil diese nach dem Super-GAU von Fukushima den acht ältesten Reaktoren die Betriebserlaubnis entzog. Für die Lagerung des von ihnen verursachten Atommülls soll – siehe oben – der Staat aufkommen. CDU und CSU wollen die Konzerne trotzdem noch belohnen: mit einem milliardenschweren Steuergeschenk, das die AKW wieder zu echten "Goldeseln" machen würde. 35.000 Menschen fordern bereits mit .ausgestrahlt und dem Umweltinstitut München "Keine Steuerbefreiung für AKW!" Online unterschreiben kannst Du hier.


-------------------------------------------------
4. Grüße aus Fukushima
-------------------------------------------------

Die bekannte Filmemacherin Doris Dörrie hat im letzten Jahr mehrere Wochen in der atomaren Sperrzone in Japan gedreht. "Grüße aus Fukushima" heißt ihr Spielfilm, der in einer Woche ins Kino kommt. .ausgestrahlt hat mit Dörrie über ihre Erlebnisse in den Notunterkünften der Atomflüchtlinge und das politische Verdrängen der Katastrophe gesprochen.

_______________________________________________

.ausgestrahlt ist eine bundesweite Anti-Atom-Organisation. Wir unterstützen AtomkraftgegnerInnen, aus ihrer Haltung öffentlichen Protest zu machen. Mit diesem Newsletter informieren wir über Kampagnen, Aktionen und politische Entwicklungen.

Mehr über .ausgestrahlt:
https://www.ausgestrahlt.de/ueber-uns/a ... inen-blick

Spenden für .ausgestrahlt:
https://www.ausgestrahlt.de/spenden/aktionen/allgemein
Oder direkt auf unser Spendenkonto (IBAN): DE 51 4306 0967 2009 3064 00 bei der GLS-Bank, BIC: GENODEM1GLS
.ausgestrahlt ist vom Finanzamt Hamburg als gemeinnützig anerkannt.
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1418
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Advertisement

Zurück zu Nachrichten, aktuelles aus aller Welt, wissenswertes

 


  • { RELATED_TOPICS }
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM