Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: firekeepers casino egwab · Datenschutzerklärung · Eine Frage von Moral? · Re: Stromvergleich im Internet: * · Das Haus vom Wendler · Tipp19: Uhrzeit Windows und Linu* · Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video

AMD stellt neuen "Superchip" vor!!!!!!!!!!!

Alles was mit Hardware zu tun hat :-) Sowohl Probleme als auch Diskussionen...

AMD stellt neuen "Superchip" vor!!!!!!!!!!!

Beitragvon Spawn » Montag 10. Februar 2003, 13:03

AmD hat seinen neuen Chip vorgestellt.Hier der Bericht:



AMD hat am Montag seine neue Prozessoren-Generation freigegeben: Der unter dem Codenamen "Barton" entwickelte Chip soll das Geschwindigkeitsrennen mit Intel wieder offen gestalten und ist nach Angaben seines Herstellers der derzeit schnellste Desktop-Prozessor auf dem Markt.
AMD verkündet Überlegenheit
Wie AMDs Desktop-Produktmanager Patrick deFrere der Computerredaktion von T-Online erläuterte, sei der neue "Athlon XP 3000+" in allen wichtigen Anwendungen und Benchmarks dem derzeit schnellsten Pentium 4 mit 3,06 Gigahertz "durchweg" überlegen. Obwohl der Athlon XP-Chip nur mit 2,17 Gigahertz getaktet ist, soll seine Leistungsfähigkeit im Schnitt gut 17 Prozent über dem der Intel-Konkurrenz liegen.

Analysten bestätigen Wettbewerbsfähigkeit
Nachdem die Wettbewerbsfähigkeit der Athlon XP-Chips im Hinblick auf die enorme Skalierbarkeit der Pentium 4-Prozessoren über die vergangenen 14 Monate immer zweifelhafter wurde, holt sich AMD damit den Titel des schnellsten Prozessors zurück. Eine Aussage, die von Experten nicht angezweifelt wird. "Der neue Athlon ist im Augenblick absolut wettbewerbsfähig", sagte Analyst Dean McCarron von Mercury Research im Gespräch mit t-online.de. "Zumindest bis zum Start der neuen Pentium4-Generation und Intels kommenden "Springdale"-Chipsatz kann der AMD mit Intel jetzt wieder mithalten."

Mehr Speed durch größeren Cache
Der neue Athlon XP unterscheidet sich im Vergleich zu seinem Vorgänger im Wesentlichen durch seinen von 384 auf 640 Kilobyte angewachsenen Cache-Speicher. Laut Bert McComas von der Beraterfirma Inquest ist vor allem darin die Ursache des Geschwindigkeitsgewinns zu suchen: "Allein mit Taktfrequenz war der Abstand zu Intel nicht mehr wettzumachen. Der größere Cache-Speicher ist eine geeignete Antwort, den Athlon XP auf Trab zu bringen."

Ab Sommer im Geschäft
Zunächst als Highend-Chip gegen Intels Topmodelle positioniert, wird der neue Athlon XP nun bereits zur Jahresmitte in die PC-Shops und Elektronikmärkte kommen. Bevor der Athlon 64 im Herbst vorgestellt wird, will AMD den Athlon XP nochmals aktualisieren und so mit Intel mithalten. Wie deFrere sagte, werde der Athlon XP "bis Ende 2004 und darüberhinaus" auf dem Markt bleiben. Mittelfristig deckt der Chip damit den Einsteigermarkt für AMD ab.

Highend mit 64-Bit
Im Markt der besonders leistungsfähigen PC setzt AMD ausschließlich auf seine kommende 64-Bit-Modellreihe. Einen Weg in Richtung von Intels Doppelprozessoren-Technologie will AMD nicht gehen: "An so etwas denken wir im Moment nicht", sagte deFrere, "in der Prozessoren-Planung sind virtuelle Doppelprozessoren nicht vorgesehen."

Selbstbewußte Preisgestaltung
Bei der Preisgestaltung hat AMD zu altem Selbstbewußtsein zurückgefunden: Das Modell 3000+ kostet mit 588 Dollar nur etwa 50 Dollar weniger als Intels Pentium 4 mit 3,06 Gigahertz-Taktung. Die langsamerer Variante 2800+ kostet 375 Dollar und unterbietet den vergleichbaren Intel-Chip nur um 26 Dollar. Laut deFrere sind die ausschließlich im Werk Dresden hergestellten Chips in Stückzahlen weltweit ab sofort verfügbar.


Gruss Spawn :D
WDFZDR!!
Benutzeravatar
Spawn
Spezial-Mitglied
 
Beiträge: 179
Registriert: Montag 9. September 2002, 14:35
Wohnort: Bielefeld

Advertisement

Beitragvon Superseijayin » Dienstag 6. Mai 2003, 17:01

Naja Superchip?
AMD sollte lieber mal versuchen die Temperatur ihrer Chips runter zu kriegen. Die Chips sind super nur dass mein ganzer PC mit 50 Grad geheizt wird find ich nich so toll. :cry:
Aber hier noch mehr zu diesem Thema:
AMD soll bereits im März die Veröffentlichung des Athlon-XP-Nachfolgers planen. Dieser werde anstelle des hinlänglich bekannten Thouroughbred-Kerns über einen mit dem Codenamen «Barton» betitelten Kern verfügen. Er soll mit 512 KByte L2-Cache ausgestattet sein und in den Versionen 2500+, 2800+ und 3000+ auf den Markt kommen. Im Herbst werde dann das Modell 3200+ erscheinen. Der Front Side Bus [2] der CPUs sei jeweils mit 333 MHz getaktet. Für das zweite Quartal 2003 habe AMD ausserdem die Veröffentlichung des Athlon 64 geplant. Dieser werde in den Versionen 2800+, 3100+ und 3400+ ausgeliefert und jeweils mit 1 MByte L2-Cache aufwarten.
hmmm.... :shock: 1MB L2 Cache :shock: Lecker, ich auch will !!! :P
Benutzeravatar
Superseijayin
Hilfe-Forum Schreibsüchtiger
Hilfe-Forum Schreibsüchtiger
 
Beiträge: 49
Registriert: Montag 5. Mai 2003, 17:13


Zurück zu Hardware

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM