Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: firekeepers casino egwab · Datenschutzerklärung · Eine Frage von Moral? · Re: Stromvergleich im Internet: * · Das Haus vom Wendler · Tipp19: Uhrzeit Windows und Linu* · Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video

Webcache Mulis - Jetzt müssen die Proxies herhalten

Alles zum eMule (weiterer eDonkey-Nachfolger) im eDonekey-Netzwerk...

Webcache Mulis - Jetzt müssen die Proxies herhalten

Beitragvon MikeTNT » Freitag 15. Oktober 2004, 18:27

Ein relativ neues Feature in eMule macht sich im Moment breit.

Endlich hat es einer geschafft, einen Weg zu finden, wie man die Proxyserver von diversen Anbietern sinnvoll nutzen kann.

Wie funktioniert eMule WebCache / ein eMule WebCache Mod?
Der WebCache eMule / Ein WebCache eMule Mod fragt einen Teil der Datei über einen Proxy (=Zwischenspeicher) des eigenen Providers (=Internetanbieters) an. Wird dieser Teil über den Proxy geladen so wird er beim Provider zwischengespeichert und steht, mit voller Geschwindigkeit, anderen Usern des selben Providers zur freien Verfügung.

Ein grafisches Beispiel:
Bild
Das gute daran ist das dein Provider sogar Geld spart weil er weniger Traffic hat. Ein weiteres Beispiel:
A und B benutzen T-Online
C benutzt AOL

1. A lädt einen Block von C herrunter, die Daten fliessen wie folgt:
C ---> T-Online Proxy ---> A
(wie Du siehst fliesst auch der Traffic von ausserhalb über den T-Online proxy und wird dort gecached)

Wichtig:
T-Online muss AOL für die Nutzung der AOL Datenleitungen bezahlen.

2. A sended die Proxyquelle von dem gecacheten Block an B
3. B lädt den gecachten Block vom T-Online Proxy

Wichtig:
T-Online muss für diesen Download nichts an AOL bezahlen, da keine AOL Datenleitung genutzt wurde!

Also für B fliessen die Daten so:
T-Online Proxy ---> B (und das mit voller DSL-Geschwindigkeit)

Je mehr leute also vom Proxy laden, und nicht von unserem AOL User, desto mehr Geld spart T-Online.

Was ist anders als beim normalen eMule?
Wenn jemand im Queue an der Reihe ist erhält dieser jemand (sofern er auch WebCache eMule verwendet) den angefragten Teil über einen von ihm definiterten Proxy (Preferences -> Webcache). Dies sollte IMMER der eigene ISP Proxy sein (z.B. T-Online -> Proxy: www-proxy.t-online.de, Port:80, AOL -> Proxy: de.proxy.aol.com, Port:80, etc). Sobald der Chunk komplett übertragen wurde teilt er anderen (ebenfalls WebCache eMule) Usern eine neue Quelle mit -> die Proxyquelle. Dieser kann dann direkt an den Proxy mit seinem Downloadwunsch herantreten und wird mit voller Downloadgeschwindigkeit diese zwischengespeicherte Proxyquelle erhalten.

Ich dachte eMule hat bereits Proxy Support?
Das ist richtig. Allerdings handelt es sich dabei um etwas anderes. Der bereits vorhande Proxysupport ist nur für das Verbindung zu einem Server gedacht. Hier werden aber keinerlei Daten zwischengespeichert.

Was passiert wenn ein Uploader offline geht oder die IP Adresse wechselt?
Nichts. Der Proxy bedient trotzdem die User weiterhin aus dem Cache. Beim ProxyUpload wird dem Proxy mitgeteilt das sich der 'Inhalt' bis 2007 nicht ändern wird. Daher hinterfragt der Proxy die Quelle nicht ob Sie inzwischen upgedated wurde und lädt somit den gespeicherten Part direkt an den User.

Ist WebCache eMule mit anderen eMules kompatibel?
Ja. Es wurde nur diese Zusatzfunktion hinzugefügt. Erkennt Webcache eMule sein gegenüber nicht als Webcache eMule wird auf dem Traditionellen weg der Upload gestartet. Es ergeben sich somit keine Nachteile oder inkompatibilitäten. Im Gegenteil - ein Webcache Upload hilft vielen Downloadern mit einer neuen ProxyQuelle weiter.

Sollte ich eine Webcache eMule einsetzen auch wenn mein Provider kein Proxy hat?
Auf jeden Fall!! Denn auch wenn der eigenen Provider keinen Proxy anbietet so unterstüzt du mit einem Webcache eMule dennoch das Netzwerk. Denn Du lädst deine Parts ja über dem vom Download spezifiziereten Proxy hoch und schaffst damit eine wertvolle Proxyquelle für andere. Dadurch erhält jemand vielleicht sogar einen Teil den er bei jemanden anderes, bei dem Du auch in der Warteschlage stehst, nicht mehr braucht. Dadurch würdest Du in der Warteschlange des anderen höherstehen.
Ohne Webcache: Ein User hat die Datei. Du hast also nur eine Quelle zum Downloaden (welche viele 100 andere vielleicht auch wollen).
Mit Webcache: Ein User bekommt einen Proxydownload. Anschließend erhalten z.B. weitere 100 User schnellstens (und ohne irgendwelche Nachteile) den downgeloadeten Teil über ihren Proxy. Damit würdest Du (sofern Du den selben Teil benötigt) 100 neue Quellen erhalten !!

Was passiert mit Leechern?
Nichts. Die Leecher werden vom Webcache eMule nicht ausgesperrt. Aber Leecher können nicht mehr einen so großen Schaden anrichten. Den mit einem Teil, die ein Leecher aus dem Cache lädt, kann er nicht mehr den Upload eines ehrlichen Users blockieren.

Werden die hochgeladenen Proxyquellen verschlüsselt?
Ja, seit Version 1.1 wurde eine Verschlüsselung integriert. Somit kann der Provider nichts mit den Datenpaketen anfangen. Für den Provider ist es nur ein haufen Datenmüll, für den eMule Webcache Downloader hingegen ist es ein wertvoller Teil einer Datei.

Wie schnell kann maximal gedownloaded werden?
So schnell wie die Leitung ist. Bei T-DSL 1000 z.b. mit bis zu 90kb/s. Das (Proxy-)Limit gibt in dem Fall dein Provider vor.

Und was ist mit den 'Proxy' oder 'Web Interface' Einstellungen?
Diese haben nichts mit Webcache zu tun. Webcache (=Proxy) wird nur unter Webcache eingestellt. Alles andere bleibt nach deinem beliegen überlassen.

Mein Provider wird bestimmt die Zwischenspeicherfunktion ausschalten, oder?
Wir glauben nicht sorecht daran. Dein Provider würde sich damit ja ins eigene Fleisch schneiden. Er spart ja durch die Zwischenspeicherung Traffic (und somit Geld). Webcache bringt die Provider auch nicht in Schwierigkeitn da die einzelnen Teile ja verschlüsselt auf dem Proxy abgelegt werden.

Ich hab den Webcache eMule ausprobiert und wieder gelöscht. Mein Mod [xyz] war schneller.
Hast Du daran gedacht die Crypt.key, preferences.dat sowie server.met, clients.met und known.met mitzunehmen? Die meisten vergessen das beim Umstieg und wundern sich dann über langsame Downloadraten. Das liegt dann aber weniger am Webcache eMule sondern daran das 'alte Bekannte' (bei denen man Credits hat) einen nicht mehr wiedererkennen und Dir die letzten Warteplätze zuordnen. Daher bitte die oben genannten Dateien wenn möglich mitnehmen! Auch sollte der Test ca. 1 Woche gehen und nicht 5 Minuten. Manchmal müssen auch erst Proxyquellen von anderen erzeugt werden bevor man diese nutzen kann.

Wie sorge ich beim Webcache Emule für eine effiziente Release-Verteilung?
Schau in deiner Uploadliste nach jemanden der via Proxy etwas von Dir empfängt ("transfering via proxy"). Diesem User fügst Du Deiner Freundesliste hinzu und verpasst ihm einen FriendUploadSlot. Dadurch wird gewehrleistet das alle anderen die den selben Proxy wie dein neuer Freund verwenden auch deine Hochgeladenen Teile via Proxy erhalten.

Wo erhalte ich Webcache eMule / Webcache Mods
Auf der Seite http://ispcachingforemule.de.vu kann man sich den original Webcache eMule herunterladen. Auf der Seite findest Du auch Links zu Mods des Webcache eMules.

Wo kann ich mehr erfahren (weiterführende Links)?
Offiziele Homepage:
http://www.ispcachingforemule.de.vu
Zuletzt geändert von MikeTNT am Freitag 15. Oktober 2004, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
MikeTNT
Tips 'N 'Tricks
Tips 'N 'Tricks
 
Beiträge: 769
Registriert: Dienstag 12. August 2003, 19:53
Wohnort: Saarland

Advertisement

Beitragvon MikeTNT » Freitag 15. Oktober 2004, 18:37

Liste der Proxies, die über die jeweiligen Anbieter (ISP) zur Verfügung stehen:

AOL. . -> de.proxy.aol.com ...Port: 80

Arcor. . .-> proxy.arcor-ip.net ...Port: 8080

Callando .-> www-proxy.t-online.de ...Port: 80

ChemTel. .-> proxy.chemonline.de ...Port: 3128

Ecore . . -> proxy.ecore.net ...Port: 80

EWEtel . .-> cache.ewetel.net ...Port: 8080

Isis . . .-> proxy.isis.de ...Port: 8080

Kamp Netzwerkdienste-> proxy.kamp.net ...Port: 8080

Komtel . .-> proxy.komtel.net ...Port: 8080

M-Net. . .-> proxy.m-online.net ...Port: 8080

Nefkom . .-> proxy.nefonline.de ...Port: 8080

Netcologne.-> www-proxy.netcologne.de ...Port: 8080

Primacom .-> cache2.primacom.net ...Port: 80

T-Online. -> www-proxy.t-online.de ...Port: 80 (auch Reseller)

Tiscali. . -> proxy.tiscali.de ...Port: 80

wilhelm.tel.-> proxy.wtnet.de ...Port: 3128


Und hier noch einmal in Kurzfassung das Prinzip:
Stellt euch den Proxy als kleinen schnellen Cache vor. Wenn ihr Upload über eine Proxy-Verbindung leistet, werden viele kleine Dateipäckchen auf diesem Zwischencache kurze Zeit gelagert. Alle Sauger, die nun diese Päckchen ebenfalls benötigen, können nun mit voller Bandbreite diese Schnippsel einsammeln. Nicht wundern, dieses Schnippsel sind sehr klein, so daß die Verbindungen immer nur sehr kurz sind. Da aber auch Kleinvieh viel Mist produziert, kann man durchaus 10 - 50 Prozent bei Webcache-Releases über den schnellen Proxy-Cache herunterladen.
Da die Proxies untereinander nicht kompatibel sind, funktioniert das ganze System nur richtig gut, wenn viele Leute Webcache nutzen.

Ich habe es bereits ausprobiert und bin begeistert. Wollen wir mal hoffen, daß wir den Providern das Leben nicht zu schwer machen und diese auf die Idee kommen, die Proxies auszuschalten. Im Zeitalter von DSL sind Proxies fast unnötig geworden.

cu Mike
Bild
Benutzeravatar
MikeTNT
Tips 'N 'Tricks
Tips 'N 'Tricks
 
Beiträge: 769
Registriert: Dienstag 12. August 2003, 19:53
Wohnort: Saarland

Beitragvon xyCommander » Samstag 23. Oktober 2004, 15:48

Super! :D
Hab alles verstanden (ok, das ist komplett gelogen *g*)


Könntest du bitte einfach schreiben was ich tun muss :) Irgendwas wie:

Gehe auf die Seite XXX und lade dir die eMule Version von dort runter und benutze sie. Mache einen Haken bei Option ABC und fertig isses.

Naja, in dieser Richtung halt, wo klar wird was zu tun ist; das wär super nett :wink:
Benutzeravatar
xyCommander
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 2080
Registriert: Samstag 2. November 2002, 13:25
Wohnort: 52xxx

Beitragvon MikeTNT » Donnerstag 28. Oktober 2004, 19:27

:lol:

Guckst du hier:

http://www.kademlia-mods.de

Folgede Mulis sind mit Webcache-Funktion ausgestattet:
eMule the pHoeniX 1.11
eMule 0.44b eF-Mod 1.3b
eMule 0.44b Stormit-v31.6
eMule 0.44b WebCache 1.2f
eMule 0.44b Xlillo PW 1.06
eMule 0.44b Ionix 3.22 Uni
eMule 0.44b Pawcio 5.15

Letzterer Mod hat mir bisher am meisten zugesagt.

cu Mike
Bild
Benutzeravatar
MikeTNT
Tips 'N 'Tricks
Tips 'N 'Tricks
 
Beiträge: 769
Registriert: Dienstag 12. August 2003, 19:53
Wohnort: Saarland


Zurück zu eMule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM