Die letzten Haushaltstipps: Möbel im Internet kaufen · Test:microSDHC 16GB Class10-Spei* · Re: Neue Leuchten für meine Wohn* · Re: Welches Betriebssystem benut* · Re: Kann mir jemand ein gutes Sc* · Re: Rezept: Spargelsalat · welchen betriebssystem benutzt i* · Neue Leuchten für meine Wohnung* · Re: mikrofasersofa reinigen · Re: Babyöl für weiche Haut

Die letzten Themen im Schnellsuche-Forum: Datenschutzerklärung · Eine Frage von Moral? · Re: Stromvergleich im Internet: * · Das Haus vom Wendler · Tipp19: Uhrzeit Windows und Linu* · Stromvergleich im Internet: Dies* · Re: Was fahrt ihr für ein Auto?* · Was fahrt ihr für ein Auto? · Musik Video · Re: Neue User

Computer schützen; aber wie?

Hast du ein Computerproblem? Dann stelle deine Frage einfach im Computerforum...

Computer schützen; aber wie?

Beitragvon schnellie » Montag 5. Dezember 2005, 20:31

Es ist erschreckend wie viele Computer nichtmal ein Minimum an Schutz haben...

Für alle die meinen, dass sie kein Geld für teure Software haben, sollten sich mindestens mit folgenden Möglichkeiten schützen; die kostenlos im Internet per Download verfügbar sind...

Jeder Windows XP-Benutzer sollte sich das ServicePack2 über das MicrosoftUpdate besorgen und alle aktuellen Updates machen!

Dann die Firewall von Windows XP in jedem Fall aktivieren (geschieht automatisch) und NICHT deaktivieren!

Ein sehr guter, schneller und zuverlässiger Virenscanner ist der AntiVir... AntiVir (Classic) ist Freeware und für Privatanwender kostenlos!
Download unter: http://www.free-av.de/

Gegen zu viele Spionage auf deinem PC und kleinere böswillige Programme solltest du noch Spybot - Search & Destroy installieren... Download von SpyBot S&D unter: http://www.safer-networking.org/de/

Aufgrund eines kleinen Programmierfehlers wird beim Spybot das Dialogfenster mit den Warn- und Aktionsmeldungen nicht in der richtigen Größe ausgegeben... Es gibt dafür einen Patch, der von einem externen Programmierer erstellt wurde... Der Download ist bei über uns möglich, da man nach diesem Patch sonst erstmal ordentlich suchen müsste... Download vom Patch: http://www.schnellie.com/downloads/S&D14GUIPatch.zip





_
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Advertisement

Beitragvon LTB » Dienstag 6. Dezember 2005, 14:55

Erstmal danke fpr deine kleine "Anleitung" :)
Virenscanner und Firewall (nicht XP! sondern ZoneAlarm) sind natürlich immer aktiviert :)

Allerdings würde ich (persönliche Meinung!) nicht empfehlen, dass Service Pack zu zu installieren. Ich habe es 2 Mal (!) probiert und beide Male lief nach der Installation der PC instabil, stürztde öfters ab und das schlimmste war, das viele Spiele und Programme nicht mehr liefen. Auf PC's von Freunden war es ebenso...
Benutzeravatar
LTB
Hilfe-Forum (Der kann nicht ohne)
Hilfe-Forum (Der kann nicht ohne)
 
Beiträge: 401
Registriert: Sonntag 22. Juni 2003, 20:17

Beitragvon schnellie » Dienstag 6. Dezember 2005, 17:11

ZoneAlarm eignet sich als Firewall, meiner Meinung nach, weniger als die interne von XP mit SP2...

Habe mittlerweile ca. an die 30 Rechner mit SP2 instaliert und es läuft ALLES! Auch wenn ich nach und nach mal wieder auf Linux umsteige; wenn ich Zeit habe... Abstürze kann ich keine berichten... Die meisten PCs habe ich allerdings auch selbst zusammen gebaut ;-)

Zonealarm hatte ich früher mal installiert und auch auf einigen PCs hier gehabt, die ich nicht zusammengebaut und installiert habe... Bei mir war früher das Problem, dass Zonealarm den Rechner zu stark ausbremst und bei den anderen Rechnern läuft es mehr schlecht als Recht...
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: Computer schützen; aber wie?

Beitragvon xyCommander » Sonntag 26. September 2010, 23:59

Ich sag mal was ich habe an Schutzprogrammen (Betriebssystem: Windows 7, 63 Bit).
Diese lasse ich einmal pro Woche aktiv meinen Rechner scannen.
Damit bewege ich mich - hoffentlich - am oberen Limit.
Anmerkung: Ich bin kein PC-Profi! Ich bin bloß ein einfacher User, den das Thema aus Selbstschutz interessiert.

{TEXT}

Free-AV(als Virenscanner) (davor, genauso zufriedenstellend: Avast)

Spybot Search & Destroy

Malwarebytes

Threadfire

Windows Firewall (ist aktiviert, war ebenfalls bei Windows dabei)


Nicht mehr in Benutzung:

Ad Aware

Windows Defender (Windows-Eigenes Programm, war automatisch dabei)




Ich lade all diese Programme bei http://www.chip.de runter indem ich in der Suchmaschine eingebe
chip.de Name-des-Programms


Wer eine verdächtige Datei hat kann sie hier http://virustotal.com testen lassen. Ein Virenprogramm findet oft nichts.
Generell gilt: Vorsicht bei E-Mail-Anhängen unbekannter Absender oder wenn nichts angefordert wurde! Lieber Rücksprache halten.
:-)
Diese Inhalte + lustige Bilder im Anhang gibt's übrigens jeden Tag von mir per E-Mail.
Mach ich für Freunde/Bekannte, einfach so, aus Spaß an der Freud. Und das seit etwa 7 Jahren...
Benutzeravatar
xyCommander
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 2080
Registriert: Samstag 2. November 2002, 13:25
Wohnort: 52xxx

Anti-Botnet-Beratungszentrum

Beitragvon xyCommander » Montag 27. September 2010, 08:58

In "Heute" aufm ZDF
http://www.heute.de/ZDFheute/inhalt/26/ ... 02,00.html
wurde ein Anti-Botnetz-Beratungszentrum vorgestellt. Dazu heißt es

Mittlerweile trägt das Bündnis zwischen Staat und Wirtschaft erste Früchte. Auf dem 8. Deutschen Anti-Spam-Kongress in Wiesbaden ist jetzt der Startschuss für ein Anti-Botnet-Beratungszentrum sowie der zugehörigen Webseite(Externer Link - Öffnet in neuem Fenster) gefallen. Internetnutzer, deren Computer mit einem Botnetz-Schadprogramm infiziert sind, finden dort Anleitungen und Programme, um ihre Rechner zu säubern. Zudem gibt es eine kostenlose telefonische Hotline.


Ahja *g*

Das ist die Homepage des Projekts:

https://www.botfrei.de/

Ich habe den DE-Cleaner getestet: Funktioniert. Gefunden hat er nichts, das spricht für mein System :D
Unter dem Bereich "Vorbeugen" gibt's haufenweise Programme und Links die genug Auswahl bieten für Schutz.
Im Großen und Ganzen seh ich jedoch für meine obige Liste nichts Neues momentan...
:-)
Diese Inhalte + lustige Bilder im Anhang gibt's übrigens jeden Tag von mir per E-Mail.
Mach ich für Freunde/Bekannte, einfach so, aus Spaß an der Freud. Und das seit etwa 7 Jahren...
Benutzeravatar
xyCommander
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 2080
Registriert: Samstag 2. November 2002, 13:25
Wohnort: 52xxx

ThreatFire

Beitragvon xyCommander » Freitag 15. Oktober 2010, 13:59

ich bin grade auf das Programm "ThreatFire" gestoßen, installiere es grade.

http://www.threatfire.com/de/

Ich zitiere:

Ich habe bereits ein Antivirus-Programm. Wozu benötige ich dann ThreatFire?

ThreatFire unterscheidet sich wesentlich von traditionellen Antivirus-Programmen. Bei den üblichen Virenschutzprogrammen muss eine Bedrohung normalerweise erst einmal erkannt und analysiert werden, bevor ein geeigneter Schutz dagegen entwickelt wird. Für diesen Schutz wird eine neue Signatur bzw. ein "Fingerabdruck" verwendet, der zunächst von einem Antivirus-Forscher erarbeitet werden muss. Dadurch haben die Bedrohungen sehr viel Zeit, um sich auch trotz vorhandener Antivirus-Software unentdeckt auf Ihrem PC breit zu machen.


Wie kann ThreatFire meinen Computer schützen, wenn dies traditionellen Antivirus-Programmen nicht gelingt?


ThreatFire schützt Ihren PC kontinuierlich, indem es gefährliche Verhaltensweisen, wie z.B. die Aufzeichnung von Tasteneingaben oder den Abgriff von Daten, erkennt, statt wie normale Antivirus-Software nach bekannten Bedrohungen zu suchen. Durch die Nutzung ausgefeilter Verhaltensanalysen in Echtzeit kann ThreatFire noch nie gesehene "Zero-Day-Angriffe" blockieren, indem es einfach die damit verbundene gefährliche Aktivität feststellt.
"Zero-Day-Angriffe" nutzen neu entdeckte Sicherheitslücken und Schwachstellen aus, die von den traditionellen Sicherheitsprodukten noch nicht geschützt werden. Sie werden normalerweise durch riesige Mengen an E-Mails (Spam), den Missbrauch von Webseiten, Instant-Messaging-Anwendungen oder über Peer-to-Peer-Netzwerke weitergeleitet. Und da sie nicht entdeckt werden, können sie Ihren PC sogar dann gefährden oder beschädigen, wenn Sie die neueste Antivirus-Software installiert haben.

Die zum Patent angemeldete ActiveDefense-Technologie vonThreatFire schützt gegen alle - bekannten und unbekannten - Bedrohungen aus dem Internet: Spyware, Adware, Keylogger, Viren, Würmer, Trojaner, Rootkits, Pufferüberläufe und viele andere Malware-Programme. Dank seiner beispiellosen Schutzfunktion kann ThreatFire auch Bedrohungen erkennen und beseitigen, die entweder besonders neu oder besonders schlau sind und deshalb von den traditionellen, auf "Signaturen" beruhenden Antivirus-Programmen nicht erfasst werden.


Wie gut muss ich mich mit der Software auskennen, um ThreatFire benutzen zu können?


ThreatFire ist mit modernsten Technologien ausgestattet, die für alle Benutzer, und nicht nur für Experten, entwickelt wurden.

Unserer Meinung nach muss Sicherheitssoftware so gestaltet sein, dass sie einmal eingerichtet wird und dann "vergessen" werden kann. Sobald Sie ThreatFire also installiert haben, brauchen Sie sich nicht mehr mit zahlreichen technischen Fragen zu beschäftigen. Sie werden überhaupt nur dann merken, dass Ihr PC durch ThreatFire geschützt ist, wenn eine Gefahr entdeckt wird, gegen die Sie etwas unternehmen müssen.
:-)
Diese Inhalte + lustige Bilder im Anhang gibt's übrigens jeden Tag von mir per E-Mail.
Mach ich für Freunde/Bekannte, einfach so, aus Spaß an der Freud. Und das seit etwa 7 Jahren...
Benutzeravatar
xyCommander
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 2080
Registriert: Samstag 2. November 2002, 13:25
Wohnort: 52xxx

Re: Computer schützen; aber wie?

Beitragvon Spretzler » Freitag 8. Februar 2013, 20:55

Hallo alle zusammen,

ich habe die kostenlose Software Avira Antivir auf meinem PC. Denkt ihr dass mir diese Antivirensoftware genug Schutz bietet oder soll ich mir doch eine kostenpflichtige Software zulegen?


mfg
Spretzler
 

Re: Computer schützen; aber wie?

Beitragvon schnellie » Montag 11. Februar 2013, 12:15

Hi Spretzler,

{USERNAME} {L_WROTE}:kostenlose Software Avira Antivir auf meinem PC. Denkt ihr dass mir diese Antivirensoftware genug Schutz bietet oder soll ich mir doch eine kostenpflichtige Software zulegen?


die kostenlose Version von Antivir kann ich Dir gut empfehlen! Einen 100%igen Virenschutz bieten Dir auch die kostenpflichtigen Produkte NICHT!

Spybot Search & Destroy ist auch kostenlos und kann ich Dir empfehlen es ZUSÄTZLICH(!) zu installieren: {DESCRIPTION}

Früher gab es noch ThreatFire (auch zusätzlich) als einzelnes Produkt und kostenlos; leider gibt es das offiziell nur noch als kommerzielles Pakte... Versuche aber trotzdem mal den folgenden (alten) Download, ob das Programm dort noch einzeln und kostenlos läuft: {DESCRIPTION}
Auf einem KinderPC bei uns läuft immer noch die alte Einzelversion und wird auch immer noch, automatisch und kostenlos, aktualisiert! Lass Dich nicht davon abschrecken, dass Antivir und ThreatFire "angeblich" nicht zusammen laufen und funktionieren, denn wir hatten damit noch nie Probleme!

EDIT: Habe noch einen interessanten Link gefunden: {DESCRIPTION}
Zuletzt geändert von schnellie am Montag 11. Februar 2013, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Link zum c't Trojaner-Test hinzugefügt...
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg

Re: Computer schützen; aber wie?

Beitragvon Lafirant » Montag 18. Februar 2013, 09:24

Ich habe momentan nur Adware drauf, kann mich bis jetzt nicht beklagen, gefunden wird selten was. Ich lasse alle Woche mal den CCleaner drüber laufen. Sollte ich mir trotzdem wieder den Sybot holen? Angeblich hat man mit Adware alles abgesichert, aber irgendwie ist mir das nicht ganz geheuer. Danke schon mal für einen oder zwei Tipps. ;)
Lafirant
 

Re: Computer schützen; aber wie?

Beitragvon schnellie » Dienstag 19. Februar 2013, 14:35

Ich kann nicht viel mehr zu schrieben, da ich zu 99% Linux benutze... Windows wird nur ab und zu mal zum spielen gestartet... :-)
Liebe Grüße
Thorsten alias Schnellie...


Benutzeravatar
schnellie
Super-Moderator
Super-Moderator
 
Beiträge: 1421
Registriert: Montag 19. August 2002, 19:38
Wohnort: Hamburg


Zurück zu Computer (Probleme) Fragen und Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Setze ein Bookmark bei: Google  yahoo  slashdot.org  Delicious.com  Digg.com  Linksilo.de  favit.de  Favoriten.de  Linkarena.com  icio.de  Fuzz  Nuouz  Reddit  Scoopeo  Wikio  addThis

Powered by Schnellsuche.de and Kannchen.de - IMPRESSUM